> > >
  1800–1822 Freiherr Alois Sebastian von Bömelberg zu Erolzheim
  1806 fällt die reichsunmittelbare Herrschaft Gemen durch die Bestimmungen der Rheinbundakte an den Fürsten Friedrich IV. zu Salm-Kyrburg, 1815 durch den Wiener Kongress dann an Preußen.
  1822 verkauft Alois Sebastian von Bömelberg die Standesherrschaft Gemen an Johann Ignatz Franz von Landsberg-Velen.

Hinweis: Externe Links verweisen auf die deutschen Wikipedia Seiten!

News

Der Heimatverein rade ...

Beginnend mit der Fahrradtour am 08. Juni 2017 startet der Heimatverein Gemen e.V. eine Serie von insgesammt sechs Thementouren.
[mehr...]

Ein frohes Osterfest

wünscht der Gemener Heimatverein.
[mehr...]

Maibaum aufstellen in ...

Am Sonntag 30. April, heißt es wiederum Maibaum aufstellen und Maisingen. Beginn ist um 18.00 Uhr. Dann werden die Landjugend Gemen und der Spielmannzug Gemen d ...
[mehr...]