> > >
  1800–1822 Freiherr Alois Sebastian von Bömelberg zu Erolzheim
  1806 fällt die reichsunmittelbare Herrschaft Gemen durch die Bestimmungen der Rheinbundakte an den Fürsten Friedrich IV. zu Salm-Kyrburg, 1815 durch den Wiener Kongress dann an Preußen.
  1822 verkauft Alois Sebastian von Bömelberg die Standesherrschaft Gemen an Johann Ignatz Franz von Landsberg-Velen.

Hinweis: Externe Links verweisen auf die deutschen Wikipedia Seiten!

News

Der Nikolaus war wied ...

Auch in 2017 hat uns natürlich der Nikolaus mit seinem Helfer dem Knecht Ruprecht wieder besucht. Der gefüllte Holzplatz und der lange Laternenzug zeigten wied ...
[mehr...]

Märchenstunde im Heim ...

Zu einer Märchenstunde für Erwachsene bei Glühwein und Gebäck lädt der Heimatverein Gemen e.V. am Samstag, 16. Dezember, ab 18:30 Uhr i ...
[mehr...]

,,Watt gifft in Gämen ...

Die für den 17 November geplante Veranstaltung muss leider aus organisatorischen Gründen terminlich verschoben werden. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt ...
[mehr...]

Kartenspielen im Haus ...

Kaarten und proaten,
[mehr...]